Stativ

Das Stativ ist ein wichtiges Zubehörteil für jeden Fotografen. Vor allem bei Aufnahmen mit langer Belichtungszeit ist ein Stativ wichtig.

Sie benötigen ein Stativ aus folgenden Gründen:

  • Bei langer Belichtungszeit um Unschärfe durch Verwacklungen zu vermeiden
  • Um Fotos mit dem gleichen Bildausschnitt zu fotografieren. Um diese später wieder zusammenzusetzen. Für z.B. HDR-Aufnahmen, Focus-Stacking, Menschenleere Plätze durch mehrere Aufnahmen, usw.
  • Für manuelles Scharfstellen mittels Liveview. Mehr unter: Scharfe Fotos machen

Welches Stativ kaufen?

Dies hängt von dem Einsatzgebiet ab. Wie schwer soll das Stativ sein? Wie teuer darf es sein? Welche Größe soll es haben? Sie sehen, eine schnelle Antwort kann man nicht geben.

Nach unserer Erfahrung kann man mit einem Stativ für ca. 80.- EUR gut arbeiten. Nach oben gibt es praktisch keine Kostenobergrenze.

Welche Stativköpfe gibt es?

Kugelkopf

Die Kamera kann auf dem Kugelkopf in alle Richtungen schnell verstellt werden. Mit nur einem Handgriff kann man die Kamera in alle Richtungen drehen.

3-Wege-Neiger

Durch 2 Hebel wird die Kamera verstellt. Der erste Heben ist für horizontale und vertikale Schwenks. Mit dem zweiten Hebel wir die Kamera gekippt. Der Stativkopf ist vor allem für Landschaftsaufnahmen und Architekturaufnahmen geeignet, da die Kamera leicht horizontal ausgerichtet werden kann.

Nice to have - Zusätzliche Funkionen

  • Stative die mit einem Handgriff zu einem 1-Bein-Stativ umgebaut werden können.
  • Stative bei denen man die Kamera Kopf über zwischen die Stativbeine hängen kann. Nützlich für Fotos in Bodennähe

Vorheriger Post Nächster Post