Sternenfotos mit der Vixen Polarie

Problem: Sterne werden unscharf oder ziehen Schlieren (Sternenspuren) wenn man länger belichtet

Dieses Problem tritt durch die Erdrotation auf. Bei einem Weitwinkelobjektiv mit 18mm fangen die Sterne bei ca. 17 Sekunden an sogenannte Sternenspuren zu hinterlassen. Wenn man sehr lange belichtet, dann sehen die Sternenspuren ästhetisch aus. Dieser Effekt wird auch oft bewusst eingesetzt. Bei Belichtungszeiten von 15-60 Sekunden wirken die Schlieren allerdings wie Unschärfe. Es entsteht kein schönes Foto.

Die Lösung: Die Vixen Polarie wird zwischen dem Stativ und der Kamera montiert. Die Vixen Polarie ist ein sogenannter Sternentracker / Star Tracker. Sie dreht die Kamera gegen die Erdrotation und sorgt dafür dass die Kamera die Sterne "verfolgt". Mit korrekt aufgebauter Polarie können Sie ohne Probleme 5 Minuten belichten. Die Milchstraße wird sichtbar und es sind unzählige Sterne auf dem Foto zu erkennen.

Wie funktioniert die Vixen Polarie?

  1. Der Sternentracker wird wie eine Kamera auf dem Stativ befestigt. Entweder mit einem Schnellverschluss, oder mit einer Stativschraube.
  2. Die Polarie muss jetzt auf den Nordstern ausgerichtet werden. Dies ist mir etwas Übung schnell un einfach machbar. Anleitung: Vixen Polarie am Nordstern ausrichten
  3. Auf der Polarie ist ein Stativkopf. Auf diesen wird die Kamera montiert. Nach der Montage wird die Kamera ganz normal auf das Motiv ausgerichtet.
  4. Wählen Sie den Modus der Polarie. z.B. "Sterne" verfolgen. Anleitung: Alle Modi der Vixen Polarie

Fertig! Jetzt dreht der Star Tracker die Kamera. Sie können jetzt die Fotos mit langer Belichtungszeit machen.

Beispielfotos mit der Vixen Polarie

Sternenfoto mit Vixen Polarie Schauinsland Freiburg

Sternenfoto mit Vixen Polarie Hütte

Anleitung: Vixen Polarie am Nordstern ausrichten

  1. Polarstern finden. Suchen Sie am Himmel den großen Wagen (großer Bär).
  2. Wenn sich auf der linken Seite die Deichsel befinden, dann schauen Sie sich die Linie auf der anderen Seite des Wagens an. (Siehe Bild)
  3. Verlängern Sie die Linie um das 5-fache. Dort sehen Sie einen recht hellen Stern, den Nordstern.
  4. Richten Sie den Star Tracker auf den Nordstern aus. Am rechten oberen Rand der Polarie finden Sie ein Loch. Blicken Sie durch dieses Loch, wenn Sie den Nordstern sehen, dann ist die Polarie richtig ausgerichtet.

Anleitung: Alle Modi der Vixen Polarie

Modus-Wahlrad steht auf...

  • Stern: Sterngeschwindigkeit - Die Polarie folgt den Sternen - wichtigste Funktion.
  • 1/2: Die Polarie dreht mit der halben Sterngeschwindigkeit. Sie können ungefähr doppelt so lange belichten ohne dass Sternspuren auftreten. Vorteil ist, dass der Vordergrund weniger unscharf wird. (Die Kamera bewegt sich)
  • Sonne: Die Polarie folgt der Sonne
  • Mond: Die Polarie folgt dem Mond
  • Licht: Batterie Test, das Licht auf dem Wahlrad leuchtet
  • Off: Aus

Vordergrund wird unscharf wenn die Kamera den Sternen folgt

Ein Nachteil ist, dass der Vordergrund unscharf wird, wenn die Kamera im Sternenmodus den Sternen folgt. Dies liegt daran, dass sich die Kamera auf dem Stativ dreht um den Sternen zu folgen.

Je nach Bildgestaltung ist dies ein Problem. Falls das Hauptmotiv die Sterne sind und im Vordergrund nur eine Bergkette am Horizont zu erkennen ist, fällt die Unschärfe kaum auf. Bei einem Baum oder Haus im Vordergrund stört die Unschärfe schon eher.

Die Lösung: Sie müssen 2 Fotos machen. Ein Foto um den Vordergrund scharf abzulichten und ein Foto im Sternenmodus, damit die Sterne scharf sind. Diese beiden Fotos setzen Sie später mit einer Software (z.B. Photoshop oder Photoshop Elements) zusammen.

Faustformel: Ab wann treten Sternenspuren auf?

Die Faustformel lautet: 500 / (Brennweite * Crop-Faktor) = Maximale Belichtungszeit in Sekunden.

Beispiel: Objektiv 18mm, Crop-Faktor: 1,6
Berechnung: 500 / (18 * 1,6) = 17,36 Sekunden.

Sie können also 17,36 Sekunden belichten ohne das Sternenspuren auftreten.

Weitere Möglichkeiten mit der Vixen Polarie

  1. Zeitraffer Aufnahmen - Mit Kameraschwenk
  2. Zeitraffer Aufnahmen - Mit verfolgen der Sterne oder der Sonne

Vorheriger Post Nächster Post